Rechtsschutzversicherung

Ob im Privatleben, als Verkehrsteilnehmer, mit Behörden, Arbeitgebern oder Vermietern / Mietern - an allen Ecken gibt es Streit. Rechtsstreitigkeiten kosten Nerven und oftmals viel Geld. In solchen Fällen sind Sie mit der Rechtsschutzversicherung ideal abgesichert. Anwälte, Gericht und Sachverständige werden bezahlt.

Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung greift grundsätzlich immer dann, wenn Sie selbst Klage erheben müssen um eigene Ansprüche durchzusetzen – die Abwehr von Schadenersatzansprüchen ist ausschließlich Sache der jeweiligen Haftpflichtversicherung. Mit einer Rechtsschutzversicherung schaffen Sie also „Waffengleichheit“, wenn Sie sich z.B. wegen eines ärztlichen Kunstfehlers mit einem Krankenhaus und dessen Betriebshaftpflichtversicherung gerichtlich auseinander setzen müssen. Berechnen Sie hier die Gerichtskosten für einen Rechtsstreit (Zivilprozess)

Verkehrsrecht

Wer mit eigenen oder fremden Fahrzeugen fährt hat ein latentes Risiko, unverschuldet in einen Verkehrsunfall zu geraten. Die Geltendmachung des Blechschadens löst ein vergleichsweise geringes Prozesskostenrisiko aus. Sind Sie jedoch körperlich geschädigt worden und sind infolge dessen nicht mehr in der Lage, Ihrem Job nach zu gehen, geht der Streitwert schnell in die hunderttausende – und entsprechend steigen die Kosten für Anwälte, Gericht und Gutachter. Haben Sie selbst einen Dritten geschädigt, geht damit in der Regel eine Strafanzeige zumindest wegen des Vorwurfes fahrlässiger Körperverletzung einher.

Tipp: Schließen unbedingt das erweiterte Strafrecht in Ihren Versicherungsvertrag ein. Damit sind die Kosten für die Vermeidung eines Strafverfahrens bereits gedeckt. Beachten Sie dabei, daß Rechtsanwälte im Strafverfahren nicht an die gesetzliche Gebührenordnung (BRAGO) gebunden sind!

Familienrecht

Mit dem Familienrechtsschutz sind in erster Linie gerichtliche Auseinandersetzungen bei Kaufverträgen sowie das Arbeitsrecht gedeckt. Gerade im Arbeitsrecht gilt es zu bedenken, daß erstinstanzlich jede Partei unabhängig von einem Richterspruch die Kosten des eigenen Anwalts alleine und die Gerichtskosten anteilig zu tragen hat. Manche Anbieter versichern darüber hinaus unter bestimmten Bedingungen das Ehe- und Unterhaltsrecht, welches grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen ist. Für das Erbrecht gilt in der Regel der sogenannte Beratungsrechtsschutz, eine gerichtliche erbrechtliche Auseinandersetzung ist jedoch grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Die Rechtsschutzversicherung kann genauso wie die Privathaftpflichtversicherung als Familien- und Singlerechtsschutzversicherung genommen werden.

Tipp: Achten Sie darauf, daß die Rechtsschutzversicherung zu Vermeidung von Interessenskonflikten bei einer anderen Gesellschaft als Ihre übrigen Versicherungen abgeschlossen ist!

Wohnen

Um es gleich vorweg zu sagen: Rechtsstreitigkeiten aus der genehmigungspflichtigen Erstellung oder Veränderung eines Gebäudes oder Gebäudeteiles sind in der Rechtsschutzversicherung nicht enthalten. Hier geht es vielmehr um nachbarrechtliche Streitigkeiten. Ferner ist darauf zu achten, daß Versicherungsschutz immer nur in der jeweiligen Eigenschaft als Eigentümer, Mieter oder Vermieter eines genau bezeichneten Grundstückes, Gebäudes oder einer Wohnung besteht. Für vermietete Wohnungen oder Gebäude wird zu Prämienermittlung die Bruttojahresmiete herangezogen.

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

daehndel-finanzen
Jens-Dieter Dähndel
Erlenweg 43
30827 Garbsen

Telefon: +49 (5131) 4870055
Telefax: +49 (5131) 4870056
E-Mail: willkommen@daehndel-finanzen.de
Webseite: https://www.daehndel-finanzen.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d der Gewerbeordnung (GewO).

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-IP92-491T8-14

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

Industrie- und Handelskammer Hannover
Schiffgraben 49
30175 Hannover

Telefon: 0511/3107-0
Telefax: 0511/3107-333
E-Mail: info@hannover.ihk.de
Webseite: www.hannover.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de