Krankenkassenumlage

Umlageoptimierung U1-U3

Die Umlageoptimierung U1-U3, also die Optimierung der Krankenkassenumlage der gesetzlichen Krankenversicherung, bietet für umlagepflichtigen Unternehmen eine hervorragende Möglichkeit, das soziale Profil als Arbeitgeber zu schärfen. Arbeitnehmer profitieren von einem Arbeitgeberzuschuss zu den betrieblichen Sozialleistungen bei Null-Aufwand für den Arbeitgeber – im Gegenteil: Der Arbeitgeber profitiert im Krankheitsfall des Arbeitnehmers von höheren Erstattungsbeträgen der Krankenkasse des Arbeitnehmers. Zudem können mit einer Betriebskrankenkasse weitere Leistungen vereinbart werden wie z.B. „Gesundheitstage“ im Betrieb. Präventionsmaßnahmen zur Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter kommen auch hier sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern zu Gute. Damit ist die Optimierung der Krankenkassenumlage eine Investition für mehr Mitarbeiterzufriedenheit, Mitarbeiterbindung und im besten Fall für die Reduzierung der Ausfallzeiten durch Krankheit. Die Optimierung der Krankenkassenumlage hilft Arbeitnehmern und Arbeitgebern also gleichermaßen.

Gesetzliche Grundlagen der Krankenkassenumlage

Jedes Unternehmen, das nicht mehr als 30 Mitarbeiter beschäftigt, ist nach dem Aufwandsausgleichsgesetz – kurz AAG – verpflichtet eine Umlage an die jeweilige Krankenkasse des Arbeitnehmers zu entrichten. Im Krankheitsfall erstattet die jeweilige Krankenkasse einen Teil der für die Dauer der Lohnfortzahlung anfallenden Gehaltskosten. Die Umlagesätze, die die jeweiligen Krankenkassen der Arbeitnehmer erheben, unterscheiden sich erheblich. Bereits für kleine Unternehmen lassen sich mehrere tausend Euro im Jahr für die Mitarbeiterbindung nutzen!

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

daehndel-finanzen ist Regionalpartner von umlage.de in Garbsen, Neustadt, Wunstorf, Langenhagen, Nienburg und Laatzen. Damit aus Kosten auch bei Ihnen Leistungen werden, buchen Sie am besten jetzt gleich Ihren Wunschtermin und profitieren Sie von der Optimierung Ihrer Krankenkassenumlage:

Schreiben Sie uns!

Ihr Nachricht wird SSL- verschlüsselt. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns besonders wichtig. Ihre Nachricht wird von den Systemen dieses Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung. Für weitere Informationen rund um den Datenschutz klicken Sie bitte hier.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

daehndel-finanzen
Jens-Dieter Dähndel
Erlenweg 43
30827 Garbsen

Telefon: +49 (5131) 4870055
Telefax: +49 (5131) 4870056
E-Mail: willkommen@daehndel-finanzen.de
Webseite: https://www.daehndel-finanzen.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d der Gewerbeordnung (GewO).

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-IP92-491T8-14

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

Industrie- und Handelskammer Hannover
Schiffgraben 49
30175 Hannover

Telefon: 0511/3107-0
Telefax: 0511/3107-333
E-Mail: info@hannover.ihk.de
Webseite: www.hannover.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de