Haftung beratender Berufe

Steuerberater, Rechtsanwälte oder Architekten können Ihren Mandanten durch Falschberatung, fehlerhafte Gutachten oder Fristversäumnisse erheblichen finanziellen Schaden zufügen und benötigen daher eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. In Kombination mit einer Bürohaftpflichtversicherung umfassend geschützt.

Vermögensschadenhaftpflicht

Die Vermögensschadenhaftpflicht bzw. Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist die “Betriebshaftpflichtversicherung” der beratenden Berufe wie Steuerberatern, Rechtsanwälten, Immobilienmaklern, Ingenieuren, Werbeagenturen oder IT- Dienstleistern. Ein falscher Rat, eine versäumte Frist oder eine fehlerhafte Beschreibung können beim Geschädigten erhebliche finanzielle Schäden auslösen. Als Angehöriger der beratenden Berufe verfügen auch wir zum Schutz unserer Kunden selbstverständlich über eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.

Was ist versichert?

Beratende Berufe verursachen in erster Linie sogenannte “echte” Vermögensschäden, also Schäden die weder Personen- noch Sachschaden oder Folge davon sind. Die eingangs bereits skizzierte Falschberatung oder das Fristversäumnis können erhebliche Schadenersatzforderungen Ihrer Mandanten auslösen. Diese Ersatzansprüche werden manchmal erst Jahre nach der Fehlberatung geltend gemacht – nämlich dann, wenn der Geschädigte von dem durch die Falschberatung erlittenen Vermögensnachteil Kenntnis erlangt. Dem trägt die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung dadurch Rechnung, das der Versicherungsschutz nicht davon abhängt, ob auch der fehlerhafte Ratschlag während der Dauer des bestehenden Versicherungsvertrages erfolgte. Hier kommt es vielmehr darauf an, wann der Geschädigte von dem Vermögensnachteil Kenntnis erlangt und geltend gemacht hat.

Wer ist versichert?

Für einige Berufsgruppen ist die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben; dazu gehören z.B. Anwälte, Steuerberater und Versicherungsmakler sowie deren Mitarbeiter. Anderen Berufen wie z.B. IT- Beratern und Systemadministratoren, Werbeagenturen und Unternehmensberatern ist der Abschluss einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung dringend zu empfehlen. Die Ausgestaltung des Versicherungsschutzes ist dabei vor allem abhängig von der Art Ihrer Tätigkeit, der Höhe der gewünschten Deckungssumme und der Anzahl der Mitarbeiter.

Tipp: Dokumentieren Sie Ihre Arbeit umfassend und lückenlos – andernfalls kann der Vermögensschadenhaftpflichtversicherer nicht ausreichend prüfen, ob die Ansprüche des Geschädigten gerechtfertigt sind und verweigert den Versicherungsschutz!

button hier Termin buchen neu

Diese Seite teilen

  

Sie haben Fragen? Hier klicken! Sie haben Fragen? Hier klicken!

← Voriger Schritt

Vielen dank für Ihre Anfrage. Wir werden uns schnellst möglich bei Ihnen melden.

Bitte geben Sie einen Namen, eine gültige Emailadresse sowie Ihre Frage ein.

Powered by LivelyChat
Powered by LivelyChat Verlauf löschen