Altersvorsorge

Ob Pensionskasse, Direktversicherung oder Unterstützungskasse - für die betriebliche Altersvorsorge können Arbeitnehmer einen Teil Ihres Bruttogehalts umwandeln lassen (Entgeltumwandlung) und so erhebliche Einsparungen bei Steuerabgaben und Sozialversicherungsbeiträgen erzielen.

Direktversicherung

Die Direktversicherung ist die einfachste und gängigste Form der betrieblichen Altersversorgung. Für den Arbeitgeber einfach zu verwalten, bietet Sie dem Arbeitnehmer durch die Ersparnis von Sozialversicherungsbeiträgen und Lohnsteuer eine attraktive Möglichkeit für das Alter vorzusorgen.

Direktversicherung

Sowohl als Gehaltsumwandlung als auch als arbeitgeberfinanzierte Vorsorge oder auch als Mischform und unter Einbeziehung vermögenswirksamer Leistungen trägt die Direktversicherung wesentlich zu einer gesicherten Altersexistenz des Arbeitnehmers bei.

Die Vorteile der Direktversicherung

  • lebenslange Rente oder Kapitalauszahlung ab vollendetem 62ten Lebensjahr möglich
  • Rentengarantiezeit als Hinterbliebenenrente
  • kombinierbar mit Berufsunfähigkeitsvorsorge
  • Beiträge steuerfrei
  • Beiträge (teilweise) sozialversicherungsfrei
  • Hartz IV- sicher
  • wahlweise Garantiezins bei “klassischer” Versorgung oder Sicherheit der eingezahlten Beiträge bei fondsorientierter Anlage
  • Mitnahmemöglichkeit oder private Fortführung bei Arbeitgeberwechsel

Während der Spardauer sind die Beiträge steuer- und sozialabgabenfrei. Das bedeutet, daß die Beitragsleistung direkt von Ihrem Bruttogehalt einbehalten wird.

Beispiel

Steuerklasse I, keine Kinder, Zusatzbeitrag gesetzliche Krankenversicherung +0,8 %

  ohne Direktversicherung   mit Direktversicherung
Bruttogehalt  2.000,00 €    2.000,00 €
Beitrag zur Direktversicherung      200,00 €
steuer- und sozialabgabenpflichtig  2.000,00 €    1.800,00 €
Steuern 217,41 €   170,38 €
Sozialabgaben 407,50 €   366,75 €
Nettogehalt 1.375,09 €   1.262,87 €

 

In diesem Beispiel hat der Arbeitnehmer also 112,22 € weniger im Portemonnaie, erhält aber gleichzeitig eine Versorgung über 200,00 €. Sofern der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer vermögenswirksame Leistungen und die Sozialversicherungsersparnis als weiteren Beitragsanteil zuwendet, so verringert der Eigenanteil des Arbeitnehmers je nach Familienstand und Steuerklasse, gewählter Krankenkasse und Kindern zusätzlich. Insbesondere für Handwerksbetriebe verweisen wir dabei auf unser Angebot zum Lohnkostenmanagement, mit dem eine Altersversorgung ohne Nettolohneinbußen des Arbeitnehmers und mit Einsparungen im Bereich der Lohnnebenkosten für den Arbeitgeber generiert werden kann.

Vor- und nachgelagerte Besteuerung

Die Steuerfreiheit der eingezahlten Beiträge zieht die Steuerpflicht der Renten- oder Kapitalauszahlung nach sich. Da der Steuersatz im Alter, also bei Rentenbezug, im Regelfall wesentlich günstiger ist als während der Erwerbszeit, ist auch die Steuerbelastung der späteren Altersrente geringer. Darüber hinaus werden im Alter Krankenversicherungsbeiträge in voller Höhe fällig. Demgegenüber spart der Arbeitnehmer während der Erwerbsphase seinen Beitragsanteil zur Arbeitslosen-, Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung.

Nutzen Sie als Arbeitgeber die Vorteile der betrieblichen Direktversicherung, gepaart mit den Möglichkeiten des Lohnkostenmanagements. Schreiben Sie uns in den Live-Chat oder buchen Sie jetzt Ihren Wunschtermin für ein unverbindliches Kennenlernen.

Hier geht’s zu Ihrem Wunschtermin:

Diese Seite teilen

  

Sie haben Fragen? Hier klicken! Sie haben Fragen? Hier klicken!

← Voriger Schritt

Vielen dank für Ihre Anfrage. Wir werden uns schnellst möglich bei Ihnen melden.

Bitte geben Sie einen Namen, eine gültige Emailadresse sowie Ihre Frage ein.

Powered by LivelyChat
Powered by LivelyChat Verlauf löschen